Jahrbuchpräsentation 2021: Rückblick auf ein turbulentes politisches Jahr

Seit 1977 dokumentiert die Politische Akademie jährlich das politische und volkswirtschaftliche Geschehen im „Österreichischen Jahrbuch für Politik”. Überparteilich und sachlich werden hier komplexe politische Vorgänge analysiert und diskutiert. Bei der Präsentation des neuen Buches – heuer auch zum ersten Mal in Innsbruck – gaben die Herausgeber und ausgewählte Autorinnen und Autoren in Talk-Runden Einblicke in […]

Polarisierung, Skandalisierung, Moralisierung. Ein schwieriges Jahr für Demokratie und Politik

Ein Leitartikel von Bettina Rausch im Österreichischen Jahrbuch für Politik 2021 Das Jahr 2021 war – auch – geprägt von Fragen politischer Kultur und Diskursfähigkeit. Der Umgang mit der Volkspartei und dem ehemaligen Bundeskanzler Sebastian Kurz sowie der Umgang mit der Corona­Pandemie zeigt Herausforderungen, die Bestand haben werden. Polarisierung, Skandalisierung, Moralisierung, parteipolitische Instrumentalisierung von parlamentarischen […]

Mit dem neuen Buch auf der Buch Wien

Das neue Buch „Bürgergesellschaft heute“ der Politischen Akademei spielte eine große Rolle auf der größten Buchmesse Österreichs, der „Buch Wien“. Gemeinsam mit der Julius Raab Stiftung und dem Multilateralen Dialog der Konrad Adenauer Stiftung in Wien präsentierten dort wir heuer erstmals unser Buchsortiment auf einem Stand und bei mehreren Veranstaltungen während der Messe.​​ Diskussion “Anspruchsgesellschaft […]

Jahrbuch für Politik 2020: Über türkis-grün und Corona

“Wissenschaftliche Analyse und Reflexion der politischen Entwicklung” bietet für Klaus Poier das Jahrbuch für Politik der Politischen Akademie. Der Grazer Politik-Professor hielt den Eröffnungsimpuls bei der Präsentation des Jahrgangsbandes 2020, für ihn sehe sich das Jahrbuch “wissenschaftlicher Objektivität und Methodenvielfalt” verpflichtet und trage so zu Offenheit und Dialog bei. Ihn persönlich habe ich seit Beginn […]

Kommentar: Die erste Abwahl einer Regierung und andere Premieren im Parlament

Mai 2020, Österreichisches Jahrbuch für Politik Unerwartet turbulent hat sich das Jahr 2019 auch im Parlament gezeigt. Nach einer ersten Phase parlamentarischer Routine führte das Ibiza-Video zu einer Premiere: Der ersten Abwahl einer Bundesregierung durch den Nationalrat. Und in der Folge zur ersten Bundeskanzlerin Österreichs. Während die Expertenregierung das Land verwaltet hat, herrschte im Parlament das […]

Dokumentation des Wahlerfolgs von Sebastian Kurz – das Jahrbuch für Politik 2019

Es ist das Standardwerk der österreichischen Zeitgeschichte – das jährlich erscheinende Jahrbuch für Politik, herausgegeben von Andreas Khol, Stefan Karner, Wolfgang Sobotka, Bettina Rausch, Günther Ofner und Dietmar Halper. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler analysieren darin das politische Jahr. Seit 1977 dokumentiert die Politische Akademie jährlich das politische und volkswirtschaftliche Geschehen in Österreich. Überparteilich und sachlich […]

Kommentar: Hundert Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts: Frauenpolitik aus christlich-sozialer Perspektive

April 2019, Österreichisches Jahrbuch für Politik Gabriele Possanner Freiin von Ehrenthal war die erste Österreicherin mit Doktortitel. Im Jahr 1897 wurde sie zum Dr. med. univ. promoviert. Am 3. August 1915 legte die Wiener Hilfsarbeiterin Rosa Röschl als erste österreichische Frau die Kraftfahrzeuglenkerprüfung ab. Eines war diesen beiden höchst unterschiedlichen Frauen – die eine promovierte Medizinerin, […]