Schwerpunkte

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die Schwerpunkte der Politischen Akademie:

Afrika

Europa und Afrika verbindet eine lange, gemeinsame Geschichte. So galt Karthago einst als zweitgrößte Stadt des Weströmischen Reichs. Aber auch in Zukunft werden diese beiden Kontinente wohl schicksalhaft miteinander verbunden bleiben. Deshalb richtet die Politische Akademie ihren Blick verstärkt nach Afrika. Dabei liegt im Akademiejahr 2022/23 der Fokus auf den Bereichen Staatlichkeit und Gesellschaft in Afrika. Ziel ist es, diesen für Europa – und damit auch für Österreich – so zentralen Kontinent, die Entwicklungen vor Ort und ihre Bedeutung für Europa kennen und verstehen zu lernen.

Bürgerlich

Der Mensch ist ein soziales und politisches Wesen und kann sich nur in Gemeinschaft entfalten. Demokratie lebt also – neben der Gewaltentrennung und einer funktionierenden Rechtsstaatlichkeit – auch von aktiven Bürgerinnen und Bürgern. Wie vielfältig und heterogen das Konzept der Bürgergesellschaft in Theorie und Praxis ist, zeigt die Politische Akademie in unterschiedlichen Angeboten. Unter Bürgergesellschaft verstehen wir eine Gemeinschaft freier und verantwortlicher Menschen, die solidarisch und subsidiär auf allen Ebenen miteinander leben. In einer solchen Demokratie fühlen sich Individuen verantwortlich, Probleme zu erkennen und an deren Lösung aktiv mitzuarbeiten.

Digitalisierung

Nicht erst seit der Corona-Pandemie ist klar: Digitale Technologien verändern alle Lebensbereiche und bringen
damit neue Chancen und Herausforderungen – auch für Politik und Demokratie. Die Politische Akademie
bietet politisch interessierten und engagierten Menschen die Möglichkeit, sich mit grundsätzlichen Fragestellungen
und den möglichen Auswirkungen dieser Entwicklungen zu beschäftigen.

Europa

In der europäischen Freiheitsidee liegen die Werte und Wurzeln der Volkspartei. Die Voraussetzungen zu schaffen, die es braucht, um Europa mitzugestalten und weiter zu verbessern, gehört daher auch zum Selbstverständnis der Politischen Akademie. Vertiefen Sie mit dem breiten Angebot an Veranstaltungen, Studienreisen und Seminaren der Politischen Akademie Ihr Wissen rund um die Europäische Union, ihre Institutionen und ihre Zukunft.

Grete Rehor Initiative

Die erste Ministerin Österreichs kam aus der Volkspartei: Grete Rehor war 1966-1970 Bundesministerin für soziale Verwaltung in der Regierung von Bundeskanzler Josef Klaus. Pionierinnen wie Grete Rehor – mit ihrer Biografie und ihren Leistungen – sollen Vorbild sein und Mut machen. Für persönliches Engagement genauso wie für eine kraftvolle bürgerliche Frauenpolitik. Um dies zu fördern, hat Bettina Rausch, Präsidentin der Politischen Akademie, die Grete-Rehor-Initiative ins Leben gerufen.

Werte & Grundsätze

Die Politische Akademie ist das Wertezentrum der Volkspartei. Wir pflegen die Wurzeln und Werte der Volkspartei und übersetzen ihre Bedeutung für die Gesellschaften von heute und morgen. Grundlage ist unser Menschenbild, das seine Wurzeln in der Theologie des Christentums und in der Philosophie der Aufklärung hat. Im Zentrum steht der Mensch als Individuum mit für alle gleichen Rechten und Pflichten sowie mit individuellen Talenten, Bedürfnissen und Freiheiten.