Wissenschaftliches Arbeiten mit und an der Politischen Akademie

Der Politischen Akademie ist die wissenschaftliche Aufbereitung grundsätzlicher, politischer Fragestellungen ein wichtiges Anliegen. Daher vergibt sie Stipendien für Masterarbeiten und Dissertationen und bietet ein Fellowship-Programm an.

Sammlung von Ideen für Masterarbeiten und Dissertationen

Die Einreichung von eigenen Themenvorschlägen ist erwünscht und nach Absprache mit der Politischen Akademie möglich.

Politische Theorie und Ideengeschichte
Insbesondere gesellschaftliche und demokratische Partizipation sowie Werte und Wertewandel.

  • Parteiorganisationsstrukturen der österreichischen Parteien im Vergleich 
  • Organisationsstruktur und Programmatik der Volkspartei
  • Bobo versus Bourgeois. Zeitgenössische Ausprägungen des
  • Bürgerlichen in Politik und Gesellschaft
  • Entwicklung der Programmatik der Volkspartei
  • Parteiprogramme Grundwerte der Parteien in Österreich im Vergleich
  • Christdemokratische Parteien und ihre Programme
  • Politische Rhetorik
  • Digitalisierung der Wahlkämpfe. Trends und aktuelle Entwicklungen
  • Wahlkampf in Zeiten der Pandemie
  • Parteikommunikation und Parteiarbeit in Zeiten der Pandemie
  • Bürgerlicher Feminismus
  • Wie Frauen die Geschichte und die Programmatik der Volkspartei mitprägten
  • Grete Rehor:  Sozialpolitische Visionärin
  • Sozialpolitische Meilensteine und Grundprinzipien christdemokratischer Sozialpolitik. Die bleibenden sozialpolitischen Leistungen Grete Rehors als Österreichs erste Sozialministerin

Das politische Wirken von Alois Mock:
Insbesondere in den Bereichen Europapolitik, Außenpolitik und Sozialpolitik.

  • Alois Mock und sein Beitrag für den Beitritt zur Europäischen Union
  • Alois Mock und sein Beitrag im Zuge der Jugoslawienkriege
  • Alois Mock und sein Beitrag in Albanien, etc. (alle WB-Staaten)
  • Alois Mock und sein Beitrag in Kroatien/Slowenien

Dr.-Wolfgang-Schüssel-Stipendium
Arbeiten zum Thema „Ordnungspolitische Grundlagen mit besonderer Berücksichtigung der Ökosozialen Marktwirtschaft“. Dieses Stipendium wurde von der Politischen Akademie anlässlich des 75. Geburtstags des ehemaligen Bundeskanzlers Wolfgang Schüssel ins Leben gerufen.

  • Implementierung der SDGs in die Volkswirtschaft
  • Verbreitung des Konzeptes der Ökosozialen Marktwirtschaft
  • Die aktuellen Herausforderungen der Ökosozialen Marktwirtschaft
  • Weiterentwicklung der Programmatik der Ökosozialen Marktwirtschaft
  • Die Auswirkung der Ökosozialen Marktwirtschaft auf den Klimawandel
  • Wertschöpfung durch Ehrenamt in Österreich
  • Bürgerliche Frauenpolitik als ökonomische Selbstermächtigung (Bürgerliche Pionierinnen und ihr politisches Selbstverständnis)
  • Landflucht als volkswirtschaftliches Problem. Ökonomische Strategien zur Stärkung der ländlichen Infrastruktur

Informationen + Bedingungen

Die Stipendien werden einmal jährlich durch eine von der Politischen Akademie eingesetzte Jury vergeben. 
Die Politische Akademie fördert Masterarbeiten mit € 700,- und Dissertationen mit € 1.500,-.  Es können Themen für Masterarbeiten und Dissertationen eingereicht werden. Es ist ebenfalls möglich, Diplomarbeiten aus noch bestehenden Diplomstudienrichtungen einzureichen.

  • Die Mindestanforderungen für eine Bewerbung um ein Stipendium sind:
    - ein Zeitplan
    - eine Kurzfassung / Abstract
    - eine Bestätigung über die Annahme der Arbeit
  • Die Bewerberin oder der Bewerber darf zum Zeitpunkt der Bewerbung das 35. Lebensjahr nicht vollendet haben.
  • Die Entscheidung über eine Zu- oder Absage liegt unter Ausschluss des Rechtsweges bei der Politischen Akademie.
  • Die Arbeit muss der Politischen Akademie digital und in gebundener Form übergeben werden.
  • Das Stipendium wird zur Hälfte nach der Zusage der Politischen Akademie und zur Hälfte nach einer nachgewiesenen, positiven Benotung der Arbeit ausbezahlt.

Bitte bewerben Sie sich bis per E-Mail: stipendium@politische-akademie.at



Fellowship-Programm 

Die Politische Akademie sucht zur Erarbeitung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (“Post-Doc”), die im Rahmen eines Fellowships bestimmte Themen wissenschaftlich bearbeiten. Fellows forschen auf Werkvertragsbasis für ca. drei Monate an der Politischen Akademie zu einem vereinbarten Thema – entsprechend den Schwerpunkten der Politischen Akademie – und werden dabei von den Kolleginnen und Kollegen unterstützt und begleitet. 

Gemeinsames Ziel ist die Erarbeitung publizierbarer Forschungsergebnisse (Essays, Dossiers, Studien,…) für wissenschaftliche Journale und Fachmedien. Nach Möglichkeit werden die Ergebnisse auch in Publikationen der Politischen Akademie veröffentlicht. 

Bewerbungen für Fellowships sind jederzeit möglich, sie werden je nach Betreuungskapazitäten und passender Themen vergeben. 
   
Bedingungen

  • Es wird ein abgeschlossenes Doktoratsstudium vorausgesetzt.
  • Fellows werden auf Grundlage der aktuellen Schwerpunkte der Politischen Akademie und ihrer vorhandenen Möglichkeiten unter Ausschluss des Rechtsweges ausgewählt.
  • Für eine Bewerbung werden ein Lebenslauf und ein Nachweis über den Abschluss des Doktoratsstudiums benötigt.
  • Referenzen und Nachweise über die Mitarbeit an Forschungsprojekten wirken sich positiv auf die Bewerbung aus.

Bitte bewerben Sie sich jederzeit per E-Mail: stipendium@politische-akademie.at

© Politische Akademie der Volkspartei 2021