Das war Alpbach 2022

Wenn Kolleginnen und Kollegen sich am Gang begeistert Urlaubsfotos zeigen und die gerade noch verwaisten Büros wieder voller werden, neigt sich der Sommer langsam dem Ende zu. Bevor es im September aber wieder so richtig losgeht, gibt es im August noch etwas mehr Luft, um über Gott und die Welt zu reflektieren. Ganz nach diesem Motto war die Politische Akademie auch dieses Jahr wieder Partner beim Europäischen Forum Alpbach und bot gleich mehrere Gelegenheiten zum gemeinsamen Nachdenken.

Politik-Lunch: Kompetenzen der Zukunft: Mit Hand und Herz für die Wissensgesellschaft

Digitalisierung, Datafizierung und hybride Arbeitswelten verändern unsere Wissensgesellschaft ständig. Die Halbwertszeit des Wissens sinkt und es wird immer schwieriger, relevante von irrelevanten Informationen zu unterscheiden. Aufbauend auf diesen neuen Realitäten muss die Gesellschaft proaktiv Lösungen entwickeln. Die Anforderungsprofile von Politik, Wirtschaft und Schule müssen neu justiert werden. Welche Kernkompetenzen und Schlüsselqualifikationen werden in Zukunft gefragt und notwendig sein, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft und der Bildungssysteme zu gewährleisten und zu sichern? Und welche Fähigkeiten fassen wir unter dem Begriff humanistische Bildung im 21. Jahrhundert zusammen? Diesen Fragen ging die Politische Akademie gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Julius Raab Stiftung beim Politiklunch „Political Lunch: Competencies of the Future“ am 24. August rund um das Europäische Forum Alpbach 2022 nach.

Workshop: Was uns zusammenhält

Beim diesjährigen Europäischen Forum Alpbach widmete die Politische Akademie einen Vormittag dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und ging der Frage nach, was uns zusammenhält. Impulse des britischen Bestsellerautors und Journalisten David Goodhart, der Rektorin der Central European University Shalini Randeria und Akademie-Präsidentin und Abg. z. NR Bettina Rausch stimmten die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das Thema ein.

Gedankenaustausch bei Facebook-Live-Interviews

Um den Alpbach-Spirit und viele spannende Gedankenanstöße auch über die Grenzen des kleinen Tiroler Bergdorfs hinaus zu transportieren, hat die Politische Akademie auch dieses Jahr wieder hochkarätige Gäste zum Facebook-Live-Interview gebeten. Präsidentin Bettina Rausch und Direktorin Elisabeth Mayerhofer befragten die Interviewpartnerinnen und –partner zu europäischen Werten und zum diesjährigen Forum.

Präsidentin Bettina Rausch im Gespräch mit Bundeskanzler Karl Nehammer:

Direktorin Elisabeth Mayerhofer im Gespräch mit Bundesministerin Susanne Raab:

Direktorin Elisabeth Mayerhofer im Gespräch mit Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig:

Präsidentin Bettina Rausch im Gespräch mit Staatssekretärin Claudia Plakolm:

Präsidentin Bettina Rausch im Gespräch mit Staatssekretär Florian Tursky:

Präsidentin Bettina Rausch im Gespräch mit Außenminister Alexander Schallenberg:

Präsidentin Bettina Rausch im Gespräch mit dem britischen Journalisten und Autor David Goodhart:

Rückblick auf die letzten Jahre im Dorf der Denkerinnen und Denker

Die Politische Akademie ist seit dem Jahr 2019 jährlich als offizielle Partnerorganisation beim Europäischen Forum Alpbach dabei und gestaltet dort einen Teil des Programms mit.  Hier erhalten Sie einen Rückblick auf die Aktivitäten der Politischen Akademie in Alpbach in den dervergangenen Jahren:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email
Zurück
Weiter

HINWEIS

Zur Zeit können aus technischen Gründen nur kostenlose Angebote in unserem Online Shop gebucht werden, wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung des Problems. Wenn Sie ein kostenpflichtiges Seminar buchen oder ein Buch bestellen möchten, senden Sie in der Zwischenzeit bitte ein Email an info@politische-akademie.at.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!