Corona-Gespräch: Resilienz. Wie der Staat sein Immunsystem stärkt.

Oft hört man, dass die Corona-Pandemie die Resilienz von Staaten auf den Prüfstand stellt. Was genau Resilienz im Zusammenhang mit Gemeinwesen bedeutet und welche Rolle sie in der aktuellen Situation spielt besprach Elisabeth Mayerhofer, Direktorin der Politischen Akademie mit dem Organisationsexperten Dr. Georg Kraft-Kinz.

Das gesamte Gespräch können Sie im untenstehenden Video ansehen. Hier finden Sie die wichtigsten Aussagen der Diskussion:

  • Resilienz besteht aus zwei wesentlichen Elementen: Widerstandsfähigkeit und der kreativen Reaktion
  • Ein Staat der anpassungsfähiger ist, ist auch resilienter
  • Jeder Einzelne, jede Einzelne kann seinen/ihren Beitrag für einen resilienteren Staat leisten, indem er bzw. sie Verantwortung für das eigene Handeln übernimmt
  • Die beste Strategie resilienter zu werden ist lernfähig zu bleiben und sich weiter zu entwickeln. Dementsprechend müssen wir auch unseren öffentlichen Systemen zugestehen, dass sie lernende Organisationen sein dürfen
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email
Zurück
Weiter

HINWEIS

Zur Zeit können aus technischen Gründen nur kostenlose Angebote in unserem Online Shop gebucht werden, wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung des Problems. Wenn Sie ein kostenpflichtiges Seminar buchen oder ein Buch bestellen möchten, senden Sie in der Zwischenzeit bitte ein Email an info@politische-akademie.at.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!