Alois Mock war in diesen Punkten unglaublich prinzipienklar

Nachbericht: Mocks Erbe: Zeitzeugen berichten über die internationale Anerkennung von Slowenien und Kroatien

Vor 30 Jahren erkannten die Europäischen Gemeinschaft und Österreich die beiden neuen Staaten Slowenien und Kroatien offiziell als solche an. Alois Mock, damals österreichischer Außenminister, hatte zuvor über ein halbes Jahr im In- und Ausland für diesen Schritt geworben und reiste kurz darauf nach Ljubljana und Zagreb, wo er mit großem Jubel empfangen wurde.

Im kleinen Kreis berichteten Zeitzeugen der damaligen Ereignisse über den historischen Schritt der internationalen Anerkennung von Slowenien und Kroatien. Zum Gespräch fanden sich Landesrat Martin Eichtinger, damals persönlicher Sekretär von Alois Mock, und Botschafterin Jutta Stefan-Bastl, damals Generalkonsulin in Laibach und nach der Anerkennung Botschafterin, auf der Politischen Akademie ein. Kurier-Journalistin Ingrid Steiner-Gashi, die bereits damals als junge Journalistin zur Unabhängigkeitserklärung der beiden Staaten in Ljubljana gewesen war, moderierte den Austausch.

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email
Zurück
Weiter

HINWEIS

Zur Zeit können aus technischen Gründen nur kostenlose Angebote in unserem Online Shop gebucht werden, wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung des Problems. Wenn Sie ein kostenpflichtiges Seminar buchen oder ein Buch bestellen möchten, senden Sie in der Zwischenzeit bitte ein Email an info@politische-akademie.at.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!