Themen-ImageNeue Direktorin der Politischen Akademie

Neue Direktorin der Politischen Akademie

Zwei Frauen stehen in Zukunft an der Spitze der Politischen Akademie der Volkspartei: Auf Vorschlag von Präsidentin Bettina Rausch hat der Vorstand Elisabeth Mayerhofer zur neuen Direktorin bestellt. Sie war unter anderem Geschäftsführerin der Julius Raab Stiftung, einem Partnerinstitut der Politischen Akademie.

"Elisabeth Mayerhofer ist die Richtige, um unseren Weg der Innovation in der politischen Bildung und der intensiven Beteiligung am wissenschaftlichen Diskurs weiterzugehen. So werden wir unserem eigenen Anspruch gerecht, als "Raum für Neues" neue Ideen und neue Zugänge zu fördern und neue Interessierte einzubinden", freut sich Bettina Rausch und ergänzt: "Sie ist unter anderem auch Expertin für Fragen der Digitalisierung, was uns aktuell doppelt betrifft: Die Wirkungen der Digitalisierung in unserer Gesellschaft sind eines unserer Schwerpunktthemen. Und in der aktuellen Corona-Situation treiben wir die Digitalisierung unserer Angebote der politischen Bildung noch schneller voran."

Elisabeth Mayerhofer freut sich auf diese neue Herausforderung, die aus ihrer Sicht "zu den spannendsten Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Politik, Bildung und Wissenschaft" gehört. Sie will speziell ihre "Erfahrungen in den Bereichen Innovation, Digitalisierung und Organisationsentwicklung einbringen und das große Netzwerk der Politischen Akademie in neue Richtungen erweitern."

Elisabeth Mayerhofer (Jahrgang 1982) studierte Politikwissenschaften in Wien. Nach Studienaufenthalten und Praktika in New York, China und Rumänien startete die gebürtige Salzburgerin ihren beruflichen Weg beim österreichischen Energieversorger Verbund, wo sie unter anderem als Vorstandsassistentin in Frankreich tätig war. Politische Erfahrung sammelte Elisabeth Mayerhofer als persönliche Referentin des Wirtschaftsbund-Generalsekretärs Abg. z. NR Peter Haubner. In diesem Zusammenhang übernahm Elisabeth Mayerhofer auch die Geschäftsführung der Julius Raab Stiftung, die sie bis Juli 2019 führte. 2012 gründete sie das Beratungsnetzwerk Purpose Lab, mit dem Elisabeth Mayerhofer und ein Netzwerk an Expertinnen und Experten Unternehmen und Organisationen aus dem öffentlichen Bereich in ihren Wachstums- und Innovationsaktivitäten unterstützen. Ehrenamtlich engagiert sich Elisabeth Mayerhofer als Geschäftsführerin des Rudolf Sallinger Fonds, einer Organisation die Forscherinnen und Forscher zur wirtschaftlichen Nutzung ihrer Ideen und Forschungsergebnisse motiviert und als stv. Kuratorin des Seebrunner Kreises, einem wirtschaftspolitischen Netzwerk in Salzburg.

Mit Anfang Jänner 2021 wird Elisabeth Mayerhofer offiziell ihre neue Aufgabe als Direktorin der Politischen Akademie antreten.

© Politische Akademie der Volkspartei 2020