Event-ImagePolitische Studienreise: Auf Alois Mocks Spuren nach Slowenien und Kroatien

Politische Studienreise: Auf Alois Mocks Spuren nach Slowenien und Kroatien

Montag, 17. Jänner 2022 - Mittwoch, 19. Jänner 2022
00:00 - 00:00 Uhr
Ljubljana, Slowenien & Zagreb, Kroatien

Als der Zerfall Jugoslawiens 1991 begann und Slowenien sowie Kroatien sich zu unabhängigen Staaten erklärten, setzte sich der österreichische Außenminister Alois Mock intensiv für die internationale Anerkennung ein.

Am 15.Jänner 1992 hatte er sein großes Ziel endlich erreicht: Österreich und die Europäische Gemeinschaft erkannten die Souveränität der beiden Länder an. Der erste offizielle Besuch Alois Mocks in Slowenien und Kroatien ließ nicht lange auf sich warten. Bereits am 18. Jänner 1992 reiste er in die beiden Staaten und wurde dort mit tosendem Applaus und Jubel willkommen geheißen. Bis heute ist sein Wirken in den beiden Ländern unvergessen. So wurde Mock 1992 der höchste slowenische Staatsorden verliehen.

Im Zuge dieser Studienreise besucht die Politische Akademie, zum 30-jährigen Jubiläum der internationalen Anerkennung von Kroatien und Slowenien, die beiden Hauptstädte Ljubljana und Zagreb. Bei Terminen in den österreichischen Botschaften und den Schwesterparteien der Volkspartei, wird ein Blick zurück auf diese bewegte Zeit und die Verdienste Alois Mocks geworfen.

Programm

Das detaillierte Programm dieser Reise wird zeitgereicht hier veröffentlicht.

Teilnahme

Die Kosten dieser Reise sind von den Teilnehmenden selbst zu bezahlen. Der Teilnehmerbeitrag wird circa € 600 betragen. Da sich dieser nach den aktuellen Flug- und Hotelpreisen richtet, kann der genaue Teilnehmerbeitrag erst einige Wochen vor der Reise bekannt gegeben werden.

© Politische Akademie der Volkspartei 2021