Event-ImageGrete Rehor Matinée: Pionierinnen in Politik und Gesellschaft

Grete Rehor Matinée: Pionierinnen in Politik und Gesellschaft

Montag, 19. April 2021
11:00 - 13:00 Uhr
Onlineangebot (ZOOM)

Die erste weibliche Ministerin Österreichs, Grete Rehor, wurde am 19. April 1966 als Sozialministerin angelobt. Als Pionierin in einer Männerdomäne betätigte sie sich schon vor dem Zweiten Weltkrieg in der Politik und leistete während des Krieges Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Am 55. Jahrestag ihrer Angelobung widmet die Politische Akademie Grete Rehor eine Veranstaltung im Zeichen der Frauenpolitik: Begleitet von kurzen Kulturbeiträgen der Sängerin Anne Eck diskutieren Expertinnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und dem gemeinnützigen Sektor darüber, was sich in den letzten Jahrzehnten für Frauen gerade in Führungspositionen verändert hat, was das für Frauen in der Berufswelt bedeutet und wo Frauenpolitik heute ansetzen muss.

Keynote

  • Bettina Rausch
    Präsidentin der Politischen Akademie
    Grete Rehor. Ihr Leben und was wir heute daraus lernen können.

Diskutantinnen

Politik

  • Susanne Raab
    Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration
  • Benita Ferrero-Waldner
    Ehemalige EU-Kommissarin und Bundesministerin für auswertige Angelegenheiten

Unternehmertum

  • Bettina Glatz-Kremsner
    Generaldirektorin Österreichische Lotterien
  • Andrea Blochberger
    Geschäftsführung Eis Greissler

Wissenschaft

  • Gertrude Brinek
    Ass. Professorin am Institut für Bildungswissenschaften, Universität Wien
  • Monika Köppl-Turyna
    Direktorin von EcoAustria

Gemeinnütziger Sektor

  • Doraja Eberle
    Vorstand „Bauern helfen Bauern“, Vorstandsmitglied der Politischen Akademie
  • Elke Pichler
    Mitgründerin und Geschäftsführerin von Impactory

Kostenlose Teilnahme

© Politische Akademie der Volkspartei 2021