Event-ImageFFI-Forum: Digitale Disruption - Was sollen Journalistinnen und Journalisten können?

FFI-Forum: Digitale Disruption - Was sollen Journalistinnen und Journalisten können?

Montag, 16. März 2020
18:30 - 21:00 Uhr
Wien (Managementclub Wien, Kärntner Str. 8, 1010 Wien)

Bildungsangebot des Friedrich Funder Institutes

In den FFI-Foren präsentieren Keynote-Speaker in kompakter Form aktuelle und relevante Ergebnisse oder Thesen zu Journalismus, Medien oder politischer Kommunikation, die dann an einem Panel und unter Publikumsbeteiligung erweiternd debattiert werden.

Worin liegen die erforderlichen journalistischen Kompetenzen in der digitalen Ära? Einige Antworten bietet die von der RTR gefördete Studie „Die österreichische Journalistenausbildung im Kontext einer veränderten Berufswelt“, erstellt unter der Leitung von Ass.Prof. Mag. Dr. Susanne Kirchhoff und Univ.-Prof. Dr. Rudolf Renger.

In mehr als dreißig Interviews mit Vertreterinnen und Vertretern von Ausbildungsinstitutionen werden einige Thesen zu journalistischen Kompetenzen im neuen - digitalisierten - Medienwesen dargelegt. Ein Fazit: Die Herausforderungen wurden erkannt aber noch nicht ausreichend beantwortet.

Programm

  • Begrüßung und Einleitung: Mag. Gerald Grünberger, FFI-Präsident
  • Keynote: Ass.Prof. Mag. Dr. Susanne Kirchhoff (Universität Salzburg, Abt. Journalistik)
  • Moderation: Mag. Katharina Schell, Mitglied der APA-Chefredaktion
     
  • Panel:
    -  Dr. Andreas Koller, Mitglied der SN-Chefredaktion
    -  Dr.Thomas Götz, Mitglied der Chefredaktion Kleine Zeitung und bis  2020 Präsident des Österreichischen Presserats
    - Weitere angefragt

 

© Politische Akademie der Volkspartei 2020