Event-ImageEinblicke in Nordafrika: 10 Jahre Arabischer Frühling

Einblicke in Nordafrika: 10 Jahre Arabischer Frühling

Montag, 25. Jänner 2021
19:30 - 21:30 Uhr
Wien (Politische Akademie, Tivoligasse 73, 1120 Wien)

Nach jahrelanger Unterdrückung durch Regime und sich immer weiter verschlechternden Lebensbedingungen, entlud sich im Dezember 2010 der Frust und die Wut der Bevölkerung in Tunesien auf den Straßen. Was folgte war eine Welle von Massenprotesten und Umstürzen in Nordafrika und der arabischen Welt. Der 25. Jänner 2011 wurde als „Tag des Zorns“ mit dem Beginn der Proteste in Ägypten am Tahrir-Platz zum Symbol der neuen Bewegung für die gesamte Region.

In der westlichen Welt wurde der arabische Frühling mit großem Interesse verfolgt und anfangs als Hoffnungsprojekt am Weg zur Demokratie und Modernität gedeutet. 10 Jahre später wissen wir, dass es anders kam. Es folgten Bürgerkriege in Syrien und Libyen und neue Diktaturen in vielen anderen Staaten, die ihren Vorgängern in nichts nachstanden. Zum 10. Jahrestag des „Tag des Zorns“ stellt sich die Politische Akademie die Frage, was von der hoffungsvollen Bewegung übrigblieb und welche Veränderungen sie tatsächlich brachte.

Die detaillierte Podiums-Besetzung wird rechtzeitig vor der Veranstaltung hier veröffentlicht

Kostenlose Teilnahme

© Politische Akademie der Volkspartei 2020